PROFIL


Ornithologie - was bei mir mit kleinen Exkursionen in Feld und Flur des näheren Umfeldes begann, wuchs sich schnell zu großer Begeisterung, zunehmender Intensität und deutlich erweitertem Aktionsradius aus. Stand zunächst das Interesse an der schier unendlich erscheindenden  Vielfalt der Klänge, Farben und Formen im Vordergrund, rückten mit der Zeit Fragen nach den biologischen und ökologischen Zusammenhängen in den Blickpunkt des Interesses. Etwa 1988 begann ich schließlich, Vögel in freier Natur zu fotografieren.

 

Mein ornithologischer Arbeitsschwerpunkt umfasst ganz allgemein ausgedrückt die Erforschung der Wechselbeziehungen zwischen Vogel und Umwelt, die Ökologie der Vögel. Beschäftigt habe ich mich dabei sowohl mit den heimischen Brutvögeln als auch mit den hierzulande durchziehenden, rastenden oder überwinternden Vogelarten, den Gastvögeln.

 

Hier soll aber der nicht der professionelle Teil der Vogelkunde im Vordergrund stehen, sondern hier geht es vorrangig um das Gute, Wahre und Schöne - was sonst?